Dem anderen mal Zeit gönnen...

Es gibt Tage, da fasse ich mir an den Kopf. Nicht, weil ich generell alle Menschen für dumm halte, sondern weil ich mich frage, wie schnell ich sein muss. Und wenn ich das nicht bin, wird gleich Ersatz gesucht.


Beispiel: Durch meine therapeutische Arbeit habe ich - normalerweise- von morgens bis abends Termine. Das heißt, mal spontan zurückrufen ist schwierig. Nicht umsonst habe ich alles auf Online und Mail umgestellt. Die kann ich nämlich auch Abends um 21 Uhr beantworten. Dennoch gibt es immer wieder Anfragen per Telefon. Ich bemühe mich wirklich innerhalb von einem Tag zurückzurufen, aber zu hören: Ich habe den Vormittag und den Nachmittag abgewartet, und jetzt habe ich jemand anderen angerufen", irritiert mich doch immer sehr. Ich frage mich dann immer, was solche Menschen denken, was ich den ganzen Tag in einer therapeutischen Praxis mache. Auf Telefonanrufe warten? Wohl eher nicht.


Diese Haltung kann man wunderbar auf das Leben übertragen:

Die ständige Erreichbarkeit, die Erwartungshaltung an andere oder auch an mich selbst: Nachrichten und Mails werden alles paar Sekunden gecheckt und beantwortet. Wer sich traut, nicht sofort zu reagieren, wird angepampt.

Oder besser: Darf nicht mehr mitspielen! ;-)

Das daraus Stress entsteht, ist inzwischen hinlänglich bekannt. Geändert wird trotzdem nichts. Weil - aus bekannten Gründen.


Ich für mich habe inzwischen eine klare Haltung: Ich rufe nach 19 Uhr niemanden mehr zurück und vor 09.00 Uhr schon gar keinen. Weil ich das als Respekt dem anderen gegenüber empfinde. Weil ich nicht in die Privatsphäre des anderen eindringen will.


Aber wer mir nicht die Zeit gönnt, in Ruhe zurückzurufen und zwar zu einer Zeit, in der ich frei bin, zuzuhören, der ist bei mir einfach falsch. Ich möchte Sie ja richtig wahrnehmen und nicht nur einen Teil. In Gedanken gleichzeitig woanders sein will ich nicht.



Meine ganzes therapeutisches Konzept beruht auf Ruhe und Zeit haben. Ich lasse mich nicht hetzen (und mache mir dadurch auch meist die Welt wie sie mir gefällt). Tür und Angel-Gespräche - ein paar der größten Zeitkiller, und dadurch auch Stressverstärker- habe ich rigoros gestrichen.

Also bitte: gönnen Sie sich und auch mir Zeit! Damit es auch Gespräche werden, von denen beide einen Nutzen haben!

  • Weiß Instagram Icon
  • White Facebook Icon

© Janina Freiburg - Praxis für Psychotherapie, Coaching und Beratung 2020